Bestpreis Garantie

Finden Sie den gekauften Pneu innerhalb von 7 Tagen in der Schweiz online günstiger, erstatten wir Ihnen die Differenz zurück
>>mehr

Dunlop


Dunlop - ein Meilenstein in der Reifenherstellung

Dunlop gehört zu den führenden Reifenmarken. Dunlop-Reifen gibt es für Kraftfahrzeuge aller Art. Sie steht für Qualität und Zuverlässigkeit.

Das Patent auf die Marke Dunlop wurde 1888 angemeldet, und zwar von Boyd Dunlop in Irland. Er stellte unter seinem Namen Fahrradluftreifen her.

Im Jahre 1892 wurde in Hanau das erste Dunlop-Werk gegründet. An der Gründung dieser Auslandsniederlassung war der Fahrradhersteller Heinrich Kleyer aus Frankfurt beteiligt.

Dunlop hat einige Innovationen entwickelt, die Meilensteine in der Reifenherstellung waren.

Dazu gehört zum Beispiel der erste Reifen, der mit Metallnieten versehen war, ein Vorläufer der Spikesreifen.

Die Einarbeitung von Cordgewebe in den Reifen verdreifachte die Lebensdauer der Reifen. Auch hier war der Ideengeber die Firma Dunlop. Das war im Jahr 1922. Das erste Lamellenprofil wurde im Jahr 1959 produziert. Forscher, die für die Firma Dunlop tätig waren, entdeckten 1960 als erste das Aquaplaning. Auf dieser Entdeckung beruhte die Entwicklung von Reifen, die mit speziellen Einschnitten und Öffnungen das Wasser ableiten konnten.

An der Entwicklung der Stahlgürtelreifen im Jahre 1972 war die Firma ebenfalls beteiligt.

Die Firma Dunlop heute

Die europäischen Fabriken gingen im September 1983 an die japanische Firma Sumiomo RubberIndustries über.

Die bekannten ULW-Reifen wurden 1994 auf den Markt gebracht. Das Instand-Mibility System (IMS) und die selbsttragenden Reifen mit Notlaufeigenschaften (DSST) folgten 1998.

Zum DSST-Reifen gehört auch Warnair. Diese nützliche Entwicklung gibt dem Fahrer ein zeitnahes Signal bei Luftdruckverlusten ab 30 Prozent. Damit wurde ein wichtiger Beitrag zur Fahrsicherheit geschaffen.

Der deutsche Hauptstandort der Firma Dunlop ist Hanau. Ausserdem sind Niederlassungen in Fürstenwalde, Fulda, Köln, Philippsburg, Riesa und Wittlich anzutreffen.

Insgesamt 7400 Mitarbeiter sind hier beschäftigt, die jährlich 30 Millionen Reifen produzieren.